Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen

Wie schon in der dritten Runde musste der MGC Bad Vöslau auch im Finale der NÖ-Landesliga stark ersatzgeschwächt antreten.

Nichtsdestotrotz mangelte es auch diesmal keineswegs an Kampfgeist und Motivation.

Zwar konnten in den ersten 3 Runden keine Punkte erreicht werden, jedoch gelangen mit einer enorm starken Schlussrunde gleich 5 Punkte.

Der letzte Platz konnte schlussendlich nicht verhindert werden und der MGC Bad Vöslau wird in der nächsten Saison in der Oberliga antreten.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Christoph Seeger, der im Saisonfinale seinen allerersten Landesliga-Einsatz in der Mannschaft bravourös absolvierte.

An der Spitze war der Kampf um den Sieg besonders spannend. Zu guter Letzt setzte sich Herzogenburg auf der Heimanlage durch und holte sich den Gesamtsieg in der Landesliga-Saison 17/18.

Platz 2 ging an den BAC Baden vor Gänserndorf und UBGC Baden.

In der Damen-Einzelwertung über die gesamte Saison durfte sich Sandra Schwarz über den ausgezeichneten dritten Platz hinter Karin Heschl und Evelyn Haberl freuen.

Trotz des diesjährigen Abstiegs kann der Verein auf sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken und wird nun alles daran setzen, um möglichst bald wieder in der höchsten Spielklasse Niederösterreichs vertreten zu sein!

Ergebnisse Herzogenburg

Ergebnisse gesamt nach 4. Runde

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.