Bundesliga-Auftakt in Herzogenburg

Gleich in Runde eins traf das Vöslauer Damenteam auf den letztjährigen Sieger und „Heimspieler“ Herzogenburg.
Es entwickelte sich ein hochklassiges Duell, in dem sich die Vöslauerinnen um nur 3 Schläge geschlagen geben mussten.
In Runde zwei traft Bad Vöslau auf Post SV Wien und konnte das Niveau des vorherigen Matches nicht ganz halten.
80 zu 74 hieß es am Ende dieser Nervenschlacht. Wie immer nach 2 Niederlagen in Serie war es sehr schwer sich wieder aufzurichten.
Die Vöslauerinnen zeigten allerdings wieder einmal, warum ihnen immer alles zuzutrauen ist und konnten Linz Lissfeld um 2 Schläge besiegen.
Den Höhepunkt fand die Achterbahnfahrt dieses Wochenendes in der letzten Runde gegen BGSC Klaus.
Trotz aller Anstrengungen musste man sich der Mannschaft aus Vorarlberg in einem dramatischen Duell geschlagen geben.
Wer die Vöslauer Damen kennt, weiß, dass noch längst nichts entschieden ist und dass sie aus Duellen wie diesen umso motivierter und voller Selbstvertrauen in die nächste Runde gehen.

Ergebnisse 1. Bundesligarunde Herzogenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.